Rechtsanwaltskanzlei Unterhaltsrecht Fürth

Ihre Anwälte für

Unterhaltsrecht

Unterhaltsrecht während der Ehe

Während einer bestehenden Beziehung oder Ehe gibt es für den Partner keinen Unterhaltsanspruch, sondern nur einen sogenannten Taschengeldanspruch. Es stehen demjenigen der den Haushalt führt und die Kinder betreut 5 bis 10 % des Nettoeinkommens des verdienenden Ehegatten, zur eigenen Verwendung, zu.

Der arbeitende Ehegatte ist mit dem Familienunterhalt verpflichtet durch Arbeit und Vermögen seine Familie angemessen zu unterhalten. Die Unterhaltspflicht des haushaltsführenden Ehegatten wird durch die Pflege des Hauses und die Kinderbetreuung erfüllt. Der verdienende Ehegatte muss mit seinem Einkommen für den Familienunterhalt sorgen. Ein angemessener Unterhalt umfasst alles, was erforderlich ist um alle Haushaltskosten zu decken und den Lebensbedarf der gemeinsamen Kinder zu sichern. Dazu zählen z. B. Kleidung, Nahrungsmittel, medizinische Versorgung, Kosten für die Wohnung, Nahrungsmittel, Kranken- und Altersvorsorge und kulturelle Bedürfnisse.

Wenn Sie mehr über das Unterhaltsrecht während der Ehe erfahren möchten, setzen Sie sich gerne mit einem unserer Fachanwälte für Familienrecht in Verbindung

 

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus Mehr Informationen Datenschutzerklärung.

EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk